Nachruf Rolf Ott

28.06.2019

Die Interessengemeinschaft Klettern Donautal/Zollernalb trauert um ihren ehemaligen Vorstand Rolf Ott.

Rolf Ott, oder wie er auch genannt wurde –der Blautalschreck ist gestorben. Diesen Namen hat er sich in jungen Jahren im Blautal erworben wo die Kletterer der damaligen Zeit ein wilder Haufen war. Wer dazu näheres erfahren möchte, dem sei das Buch von Nico Mailänder – Hart am Trauf- empfohlen.

1999 Wurde Rolf zum Vorstand der IG gewählt. In dieser Eigenschaft hat er sich um das Klettern im Däle verdient gemacht, indem er sich 6 Jahre im Rahmen des Schaufels Projekt intensiv einbrachte.

Wer aufmerksam seinen Donautal Führer liest wird den Namen Rolf Ott bei manchen bekannten Routen als Erstbegeher finden. So sind z.B. die Klassiker: "Kleiner Wahnsinn", "Großer Wahnsinn" oder "Watzmann" von Rolf.

Kletternd war er bis ins hohe Alter unterwegs und sowohl am Fels wie auch in der Halle immer mit seiner Frau Gitta anzutreffen.

Unser Mitgefühl gilt Gitta und Niels.

Im Namen der IG Klettern Donautal/Zollernalb e.V.

Mathias Schöllhammer, Reiner Hermann und Peter Stachl

Gestern, am 27.6.2019 wurde er beerdigt.

Kontakt

IG-Klettern Donautal / Zollernalb e.V.
Friedrichstraße 2
78604 Rietheim-Weilheim

E-Mail schreiben

Social Media

IG Bundensverband Logo

Kontakt

IG-Klettern Donautal / Zollernalb e.V.
Friedrichstraße 2
78604 Rietheim-Weilheim

E-Mail schreiben

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen