Die IG Klettern Donautal / Zollernalb e.V.

Als sich 1990 abzeichnete, dass auf Grund des zu erwartenden Biotopschutzgesetzes die Kletterer in Baden-Württemberg einen großen Teil ihrer Klettermöglichkeiten verlieren wür­den, taten sich etwa 100 Kletterer spontan zu­sammen und gründeten die IG Klettern Do­nautal / Zollernalb. Was in den folgenden Jah­ren geschah, übertraf die schlimmsten Be­fürchtungen: Das Klettern in der freien Natur wurde in Baden-Württemberg grundsätzlich verboten, Ausnahmen wurden von den Land­ratsämtern zugelassen, um den Klettersport nicht ganz zu töten. So blieben für die Klette­rer im Donautal von ca. 500 existierenden Fel­sen lediglich 23 zum Klettern übrig.

Inzwischen zählt unsere IG fast 400 Mitglie­der und ist damit der größte Zusammenschluss von KletterInnen in der Region.

Unsere IG ist Mitglied in folgenden Organisa­tionen:

  • Bundesverband IG Klettern

  • AKN (Arbeitskreis Klettern und Natur­schutz)

  • Mountain Wilderness.

Was tun wir?

  • Wir nehmen die Interessen des Kletter­sports im Donautal und auf der Zoller­nalb wahr.

  • Wir tun alles, um das Klettergebiet Oberes Donautal zu erhalten.

  • Wir versuchen, sowohl zusammen mit ande­ren Organisationen als auch in ei­gener Regie, zusätzliche Klettermög­lichkeiten im Donautal frei zu bekom­men.

  • Die IG Klettern hat für Dich das ge­samte Netz der Zustiegswege zu den Felsen und Einstie­gen gebaut. Diese Wege sind eine behördliche Auflage und somit Voraussetzung für das Klet­tern im Donautal.

  • Jeden Bühlerhaken, den Du hier klinkst, hat die IG Klettern gesetzt. Dies ist unser Beitrag zur Sicherheit im Däle.

  • Wir feiern jedes Jahr ein Fest.

  • Was wir sonst noch tun? Miteinander klettern, klettern, klettern...

Das Obere Donautal

Auch wenn die Behörden beim Naturschutz über das Ziel hinausgeschossen haben: Das Obere Donautal ist ein Gebiet mit besonders schützenswerter Flora und Fauna (von den Gämsen abgesehen). Wir würden uns als Klet­terer einen schlechten Dienst erweisen, wenn wir die Belange des Naturschutzes im Däle missachteten. Du solltest also einiges beach­ten, auf dass Dich der Ranger nicht verdon­nern muss:

  1. Klettere nicht an gesperrten Felsen und an ge­sperrten Routen.

  2. Benütze stets die von uns angelegten Wege. Jeder Einstieg ist so erreichbar.

  3. Wo Du Umlenkhaken vorfindest, kannst Du davon ausgehen, dass das Betreten des Fels­kopfes verboten ist. Spiele hier nicht den Bergsteiger, der unbedingt auf dem Gipfel ste­hen muss.

  4. Nimm Deinen Abfall wieder mit, auch Deine Kippen.

  5. Lass Deinen Ghettoblaster zu Hause und schalte bitte Dein Handy aus. Wenn Dir dies schwer fällt, dann geh doch bitte lieber in die Halle!

Du siehst, es sind nicht einmal 10 Gebote. Wir wünschen Dir ein entspanntes Klettern im Däle!

IG Klettern Donautal / Zollernalb e.V.

Kontakt

IG-Klettern Donautal / Zollernalb e.V.
Friedrichstraße 2
78604 Rietheim-Weilheim

E-Mail schreiben

Social Media

IG Bundensverband Logo

Kontakt

IG-Klettern Donautal / Zollernalb e.V.
Friedrichstraße 2
78604 Rietheim-Weilheim

E-Mail schreiben